Deutsch - türkische Beziehungen
(© Deutsche Botschaft Ankara / Ümmühan Yilmaz)
Zwischen den Ländern Deutschland und der Türkei gibt es gute und freundschaftliche Beziehungen. Du kennst bestimmt jemanden, der schon einmal in Deutschland war. Vielleicht hast Du sogar Verwandte, die in Deutschland leben? Oder Du kennst deutsche Fußballspieler? Oder Du hast auch schon einmal Deutsche gesehen und getroffen, als Du mit deinen Eltern im Urlaub warst.

Deutschland und die Türkei verstehen sich als Länder schon seit sehr langer Zeit sehr gut. Deutsche Firmen haben vor über hundert Jahren in der Türkei Gleise und Bahnhöfe für Eisenbahnen gebaut. Das siehst Du an vielen türkischen Bahnhöfen noch heute. Vielleicht sogar in Deiner Heimatstadt? Viele Jahre später – vor etwa 50 Jahren – sind dann viele Türken nach Deutschland gekommen und haben dort gearbeitet. Heute leben 3,5 Millionen Menschen in Deutschland, deren Eltern oder Großeltern aus der Türkei stammen. Sie prägen die deutschen Städte mit ihrer Kultur, ihrem Essen und ihrer Geschichte. Deswegen gibt es in Deutschland auch viele türkische Zeitungen, türkische Vereine und türkische Schulen. Und auch Fußballer gibt es einige, die in Deutschland aufgewachsen sind und dort das Fußballspielen gelernt haben – deren Eltern oder Großeltern aber aus der Türkei kommen wie zum Beispiel Nuri Şahin, Mesut Özil und Hamit Altıntop. Auch der bekannte Sänger Tarkan ist in Deutschland aufgewachsen. Wusstest Du außerdem, dass der Döner Kebab inzwischen das beliebteste Fastfoodessen in Deutschland ist? Vor dem Burger, der Pizza und der Currywurst.

Aber auch in der Türkei siehst und hörst Du bestimmt oft von Deutschen. Etwa 5 Millionen Deutsche fahren jedes Jahr in die Türkei, weil sie hier einen wunderschönen Urlaub verbringen wollen. Außerdem gibt es zahlreiche deutsche Schulen, eine deutsch-türkische Universität in Istanbul und viele deutsche Kultur- und Sprachzentren. Vielleicht kennst Du sogar jemanden, der für eine deutsche Firma in der Türkei arbeitet? Das liegt daran, dass circa 5.000 deutsche Firmen in der Türkei tätig sind und hier Menschen Arbeit geben. Jedes Jahr kommen noch 500 dazu, weil die Türkei für Deutschland so wichtig und attraktiv ist.Viele Menschen in der Türkei lernen Deutsch. Etwa an Schulen, Universitäten oder am Goethe-Institut. An türkischen Schulen lernen im Moment circa 320.000 Schüler Deutsch als Fremdsprache. Weil ihre Eltern oder Großeltern ihnen viel von Deutschland erzählen. Viele sind auch einfach neugierig. Sie interessiert die deutsche Kultur und was in Deutschland passiert.

Soziale und kulturelle Beziehungen
(© Deutsche Botschaft Ankara / Ümmühan Yilmaz)
Manchmal sind sich die Politiker in beiden Ländern uneins über einige Themen wie zum Beispiel den Beitritt der Türkei zur Europäischen Union. Aber die Menschen in unseren Ländern verstehen sich trotzdem sehr gut und haben seit über hundert Jahren sehr enge und besondere Beziehungen. Vielleicht möchtest Du auch einmal Deutschland besuchen? Oder Deutsch lernen? Wir freuen uns auf Dich!

Sie verlassen die mobil-optimierte Website der Deutschen Auslandsvertretung.